Startseite | Holzfenster | Lüftung

 

Intelligente und natürliche Lüftung

zweifarbiges Denkmalschutzfenster zweifarbiges Denkmalschutzfenster Denkmalschutzfenster mit profiliertem Blendrahmen Jugendstilfenster nach historischer Vorlage mit Ornamentglas Denkmalschutzfenster IV58PLUS nach historischem Vorbild
Modell 66 Modell 71 Modell 68 Modell 72 Modell 65

Lüftung ...

ein wichtiger Aspekt, der unsere besondere Beachtung verdient, denn heutige Gebäudehüllen sind sehr dicht und gewährleisten keinen ausreichenden Feuchtigkeitsaustausch. Beim Tausch von Fenstern sollten Sie dieses Thema nicht außer Acht lassen. Bereits beim Austausch von mehr als einem Drittel der Fenster ist möglicherweise keine ausreichende Lüftung mehr gewährleistet.

Wärmegedämmte und hermetisch dichte Fenster ermöglichen keinen ausreichenden, natürlichen Luftwechsel !

Auf der Suche nach Einsparungen bei den Heizkosten erfordert es einer besseren Kontrolle der Wärmeverlustquellen, einschließlich einer unabhängig kontrollierten Be- und Entlüftung.

Der Feuchteabtransport wird auch nach Jahren der Bautätigkeit benötigt. Nicht nur wir als Mensch, sondern auch Pflanzen und Tiere sorgen für mehrere Liter Wasserdampf pro Tag. Schimmelbildung ist oft die Folge mangelnder Belüftung.

 

Um einen ausreichenden Luftaustausch zu gewährleisten, werden heutzutage Lüfter verschiedenster Art eingebaut. Es gibt viele Möglichkeiten:

  • Fensterfalzlüfter
  • feuchtegeführte Lüfter an Fensterrahmen
  • Wandlüfter mit Wärmerückgewinnung

je nach Bedarf und Raumgröße. Abhängig vom Grad der Modernisierung von Fenster und Fassade finden sich zahlreiche Lösungen – von kleinen passiven bis hin zu großen aktiven Systemlösungen.

Wir als Fensterbauer möchten Ihnen hier einige Möglichkeiten vorstellen. Gern beraten wir Sie zu diesem Thema.

 

Beim Neubau ist bereits bei der Planung durch Ihren Architekten ein notwendiges Lüftungskonzept zu erarbeiten. Hierbei ist immer die Betrachtung des Einzelfalls notwendig. Denn die Dichtheit, die Größe und die Lage des Gebäudes, sowie der Lüftungsbedarf weichen von Fall zu Fall stark ab. Auch im Altbau ist die dichte Bauweise neuer Fenster- und Türelemente nicht zu ignorieren. Heute werden Fenster und Türen so dicht wie möglich ausgeführt, um eine größtmögliche Energieeinsparung zu erreichen. Es soll kein unkontrollierter Luftaustausch stattfinden. Die kalte Außenluft soll den Heizbedarf nicht erhöhen.

Feuchtigkeitsentwicklung wie z.B. beim Duschen, Baden, Kochen, Waschen oder Trocknen fördet eine hohe Luftfeuchtigkeit. Der Abtransport dieses Wasserdampfes muss gewährleistet sein. Er soll nicht an der kälteren Außenwand oder gar am Fenster kondensieren. Denn das Wasser löst sich aus der Luft und setzt sich an der Wand oder am Fenster nieder und bildet einen idealen Nährboden für Schimmelpilze. Hinzu kommt, je höher die Raumtemperatur umso mehr Luftfeuchte wird gespeichert.

 

Um auch während Ihrer Abwesenheit die Lüftung sicherzustellen und einen ausreichenden, unabhängigen Abtransport der Feuchtigkeit zu gewährleisten, gibt es einfache Varianten:

  • Fensterfalzlüfter oder
  • feuchtegeführte Lüfter

die eine Grundlüftung herbeiführen. Aber Achtung – hier ist der Grundriss und das Prinzip der Querlüftung zu beachten !

Der feuchtegeführte Lüfter von AERECO ermöglicht einen großen Luftaustausch mittels einer mechanischen Selbstregelung. Ein spezielles Vliesband, das sich ab einer gewissen Raumfeuchte ausdehnt, sorgt dafür, dass sich die Lüfterklappen automatisch öffnen. Dieser Lüfter kann raumseitig am oberen Blendrahmen unseres Denkmalschutzfensters IV58 PLUS montiert werden. Die erforderlichen Kanäle für Zu- und Abluft sind im Blendrahmen verdeckt ausgefräst. Die Optik wird von Außen nicht beeinträchtigt.

... siehe abgebildete Grafiken ( bereitgestellt von AERECO )

Eine weitere Möglichkeit ist ein Fensterfalzlüfter. Diese können bei unserem IV68 Standard Holzfenster eingesetzt werden. Des weiteren besteht die Möglichkeit feuchte geführte Außenwandlüfter durch einen Fachbetrieb aus dem Gewerk Heizungs- und Sanitär oder anderen Fachbetrieben einbauen zu lassen.

Viele sanierte Gebäude verfügen bereits heute über sehr effiziente Wandlüfter, die zudem optisch sehr gut zum Gebäude passen oder teilweise unauffällig eingebaut wurden.

Wir denken es ist wichtig, dass Sie sich über ein Lüftungskonzept informieren. Wir empfehlen Ihnen eine Beratung vom Fachmann. Diese können Sie von einem unabhängigen Energieberater oder von uns durch einen fachmännischen Lüftungsberater der Firma AERECO erhalten.

 

Einen ausreichende Lüftung steigert das Wohlbefinden der Bewohner eines Hauses positiv !

Ihr Team der Tischlerei Zimmer